Trainingslager Güstrow 2017

Geschrieben von Jan Möde . Veröffentlicht in Training

Beste Voraussetzungen für das Trainingslager in der Sportschule Güstrow waren gegeben. Nicht nur das gute Wetter sondern auch die gepflegte Anlage ließen ein sehr gutes Vorbereitungstraining zu. Die lange Trainingspause steckten allen Teilnehmern in den Knochen und so mussten wir den Montag etwas ruhiger angehen lasse. Mit lockeren Steigerungsläufen und Sprints, sowie Weitsprung- und Ballwurfgrundübungen wurde den Muskeln erst einmal wieder in Erinnerung gerufen, wie die Technik richtig funktioniert. Schon am Dienstag sah alles viel besser aus und nun konnten wir auch richtig loslegen. Mit einem intensiven Sprinttraining sowie Ballwurf oder Speer war dieser Tag doch sehr anspruchsvoll.

Infos zum Training in den Ferien

Geschrieben von Toni Kunkel . Veröffentlicht in Training

Liebe Sportler und Eltern,

wie ja schon bereits bekannt, kann unser Trainingslager in Güstrow nicht wie sonst mit Übernachtung in der Sportschule stattfinden. Wir bieten euch aber in der geplanten Trainingslager-Woche (21.08.2017 – 25.08.2017) trotzdem Trainingseinheiten auf dem Gelände der Sportschule an. Folgende Zeiten könnt ihr gern in Anspruch nehmen:

Montag – Freitag: Training von 9:30 Uhr – 11:30 Uhr
Montag und Mittwoch auch nachmittags Training von 14:00 Uhr – 16:00 Uhr

Mittagessen in der Sportschule ist möglich. Dazu wird ein Unkostenbeitrag von 4,50 € für Kinder bis 12 Jahre und 6,00 € für ältere Kinder fällig. Das Mittagessen muss aber im Vorfeld bestellt werden.

Trainingseinheiten Mittwoch Mühl Rosin: 

Desweiteren gilt für die von Frau Hapke in Mühl Rosin durchgeführten Trainingseinheiten am Mittwoch erstmal alles wie gehabt. Frau Hapke wird dann über die Änderungen informieren.

Ferienfreizeit in Malchow

Geschrieben von Ines Hapke . Veröffentlicht in Training

Zu einem Wochenende voller Erlebnisse trafen sich am Freitag die 31 LAC-Kids, Frau K. Beutling, Herr Kunkel, Herr Naß, Herr Kawelke und Frau Hapke in der Jugendherberge in Malchow. Nach der Anreise wurden die Zimmer bezogen und alle waren gespannt auf das, was sie erwarten sollte. Zu einer ersten Trainingseinheit ging es nach dem zeitigen Abendbrot auf den Sportplatz zum Staffeltraining. Ein bisschen geschafft kamen wir in die Jugendherberge zurück und konnten den Abend bis zur Nachtruhe frei gestalten. Der Sonnabend begann mit Sonnenschein und viel Wind. So nutzten wir den Vormittag auf dem Gelände der Jugendherberge zum Rhythmus- und Koordinationstraining. Nach einer ordentlichen Erwärmung begannen wir das Stationstraining mit sämtlichen Kleinsportgeräten. Es war ziemlich anstrengend, denn an zehn Stationen mit z.B. Reifen, Minihürden, Koordinationsleitern und Medizinbällen waren verschiedene Fertigkeiten gefragt.