Ferienfreizeit in Malchow

Geschrieben von Ines Hapke. Veröffentlicht in Training


Zu einem Wochenende voller Erlebnisse trafen sich am Freitag die 31 LAC-Kids, Frau K. Beutling, Herr Kunkel, Herr Naß, Herr Kawelke und Frau Hapke in der Jugendherberge in Malchow. Nach der Anreise wurden die Zimmer bezogen und alle waren gespannt auf das, was sie erwarten sollte. Zu einer ersten Trainingseinheit ging es nach dem zeitigen Abendbrot auf den Sportplatz zum Staffeltraining. Ein bisschen geschafft kamen wir in die Jugendherberge zurück und konnten den Abend bis zur Nachtruhe frei gestalten. Der Sonnabend begann mit Sonnenschein und viel Wind. So nutzten wir den Vormittag auf dem Gelände der Jugendherberge zum Rhythmus- und Koordinationstraining. Nach einer ordentlichen Erwärmung begannen wir das Stationstraining mit sämtlichen Kleinsportgeräten. Es war ziemlich anstrengend, denn an zehn Stationen mit z.B. Reifen, Minihürden, Koordinationsleitern und Medizinbällen waren verschiedene Fertigkeiten gefragt.

Dabei galt es z.T. auch bergan zu sprinten oder zu springen. Zum Abschluss spielten wir „Ball über die Schnur“, Fußball oder beschäftigten uns mit unseren geliebten „Heulern“. Nach dem Mittagessen und der Mittagsruhe erwarteten uns Überraschungsgäste. Zunächst schaute Herr Möde kurz vorbei, worüber wir uns alle sehr freuten. Alle Überredungskünste halfen nicht, er musste nach Hause. Dann gingen wir auf den Sportplatz, wo Frau Beutling mit Tochter Sandra erschienen. Trotzdem begannen wir mit unserer Einheit in verschiedenen Disziplinen, z.B. Hürdenlauf, Weitsprung, Ball- und Speerwurf. Leider war das Wetter sehr wechselhaft, sodass wir etwas früher schließen mussten, aber wir hatten Glück und kamen fast trocken wieder zur JH. Nach dem Abendessen gingen wir noch spazieren oder spielten Tischtennis o.ä. Danach bereiteten wir uns allmählich auf die letzte Nachtruhe vor.

Am Sonntag wurden wir zu einem Morgenlauf geweckt. Das gefiel nicht unbedingt allen… Dann erfrischten wir uns und aßen Frühstück. Wir begaben uns ein letztes Mal auf den Sportplatz, wo dann unsere Kondition gefordert wurde. Zurück in der Jugendherberge waren Sachen packen und Zimmer ausräumen angesagt. Nach einer kurzen Auswertung und dem Mittagessen traten alle die Heimreise an. Insgesamt hatten wir trotz Anstrengungen auch wieder eine Menge Spaß; die LAC- Kids und ihre Betreuer!

Bilder (109 Fotos Toni Kunkel)