Auf dem Weg nach Tokio

Geschrieben von Andy . Veröffentlicht in Unsere "Ehemaligen"

In den letzten Wochen konnte man an der Sportschule Güstrow dem zweimaligen deutschen Marathonmeister Tom Gröschel bei einigen Trainingseinheiten in der "alten Heimat" zuschauen. Auch am letzten Samstag lieferte er wieder (u.a. vor den Augen seiner ersten Trainerin, Sabine Beutling vom LAC Mühl Rosin) eine beeindruckende Vorstellung ab: nach intensivem Warmmachen und Dehnen standen in kurzer Abfolge drei 3.000m-Läufe sowie zum Abschluss ein 1.000m-Lauf auf dem Trainingsplan. Dabei waren zwischen den Läufen lediglich zwei Minuten Pause vorgesehen; außerdem galt es, die drei 3.000er mit steigendem Tempo zu absolvieren – möglichst exakt erst in 9 Minuten, dann in 8:55 und den dritten Lauf in 8:50.

Clemens Prüfer ist Deutscher Meister im Diskuswurf!

Geschrieben von Andy . Veröffentlicht in Unsere "Ehemaligen"

Ganz stark präsentierte sich gestern unser Ehemaliger Clemens Prüfer (SC Potsdam) bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig: bei schwierigen äußeren Bedingungen (die Temperaturen im Stadion lagen bei 37°C!) setzte sich Clemens mit ansehnlichen 62,97m am Ende souverän durch und holte den ersten Titel im Männerbereich! Bei den coronabedingt ohne Zuschauer stattfindenden Wettkämpfen ließen sich für den Vorjahresfünften bereits beim Blick auf die Starterlisten Medaillenchancen erkennen: unter den zehn Athletennamen fehlten sowohl Titelverteidiger Martin Wierig als auch der Rio-Olympiasieger Christoph Harting; leider musste auch Henning Prüfer verletzungsbedingt absagen - der drückte natürlich nun seinem Bruder die Daumen, der unter den gemeldeten Startern mit 63,66m die zweitbeste Saisonweite vorweisen konnte. Nur David Wrobel (SC Magdeburg) stand vor den Titelkämpfen mit 64,24m etwas besser da.

Tom Gröschel erneut "Läufer des Jahres"!

Geschrieben von Andy . Veröffentlicht in Unsere "Ehemaligen"

Zum Ende des Jahres werden traditionell Ehrungen für die abgelaufene Saison vorgenommen; der Deutsche Marathonmeister Tom Gröschel hat gerade zwei dieser Auszeichnungen gewonnen: wie im Vorjahr wurde Tom zum "Straßenläufer des Jahres" gewählt. Gekürt wurde Tom hier von der German Road Races (GRR), der Interessengemeinschaft der Straßenlauf-Veranstalter im deutschsprachigen Raum. Noch bedeutender ist allerdings der Titel "Läufer des Jahres", der seit 2012 von der Läufercommunity laufen.de, dem Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) und der Fachzeitschrift "LÄUFT." durchgeführt wird. Hier haben sich neben Leichtathletik-Fans auch eine Fachjury für den ehemaligen Mühl Rosiner entschieden, herzlichen Glückwunsch! Bei den Frauen gewann übrigens die WM-Dritta Gesa Krause. Während Gesa zum fünften Mal geehrt wurde, siegte Tom zum ersten Mal unter den Profi-Läufern - mit 23,7% der Stimmen (knapp vor Marathonrekordhalter Arne Gabius, 22,4%). Drücken wir Tom die Daumen fürs nächste Jahr, wo er seinen Marathontitel wieder verteidigen möchte und das große Ziel "Tokio" vor Augen hat!

Von Tom ist folgende Nachricht an den LAC übermittelt worden: "Liebe Sportlerinnen und Sportler des LAC Mühl Rosin, vielen lieben Dank für Eure zahlreichen Stimmen bei der Wahl zum Läufer des Jahres! Ich weiß dies sehr zu schätzen und möchte auch im nächsten Jahr wieder sportliche Höchstleistungen erbringen. Wir sehen uns bestimmt mal beim Training! Bis dahin, Euer MaraTom"