LAC-Bewegungscamp

Geschrieben von Wibke Schulz. Veröffentlicht in Vereinsleben


Es ist Oktober und somit wieder Bewegungscamp – Zeit. Am 06.10. starteten wir diesmal um 16:00 Uhr in Schabernack. Nachdem uns die Eltern beim Betten beziehen unterstützen, nutzen wir das noch schöne Wetter und spazierten gleich in die nur 20m entfernten Heidberge. Der frische Waldduft allein trug schon zur guten Laune bei. Ganz nebenbei lernten sich die Kinder kennen. Um 18:00 Uhr gab es Abendbrot, so dass wir uns dann frisch gestärkt in Richtung Inselsee auf den Weg machten. Leider hielten sich die Möglichkeiten des Spielens und Kletterns dort vor Ort in Grenzen, weil durch die starken Regenfälle der vorhergehenden Tage die Wiese sehr aufgeweicht und von großen Pfützen überflutet war. Nach ein paar ausgiebigen Schnatterrunden schliefen wir dann später in unseren Betten ein.

Am nächsten Morgen gingen wir in die Turnhalle in Mühl Rosin, weil der Himmel die Schleusen wieder öffnete. Alle Kinder wurden in gemischte Mannschaften eingeteilt und dann begann der Sportvormittag mit einer Schatzrallye. Bei diesem Spiel lernten sich alle Kinder noch genauer kennen und Berührungsängste wurden durch Aufgaben wie : Zahlen mit Körpern bilden, Medizinbälle transportieren, menschliche Pyramiden bauen, Zielwerfen schnell abgebaut. Für jede bei den Trainern abgerechnete Aufgabe erhielt das Team einen großen Schlüssel mit einer Glücksnummer. Am Ende war nicht unbedingt die Anzahl der erspielten Schlüssel entscheidend, sondern die Nummer, die die Schatztruhe öffnete. Anschließende Staffelspiele mit dem Zusammenpuzzeln des LAC Logos am Ende rundeten die Sporteinheit ab. Nach einer kleinen Mittagsruhe fuhren wir, wegen des starken Regens, mit unserem LAC – Vereinsbus zum K1 um unser Können beim Bowlen unter Beweis zu stellen. Das selbstgewählte Getränk und die dazu gereichten Nachos mit Dips fanden alle super. Die Siegerehrung erfolgte dann später nach dem Abendbrot und dabei war besonders toll, dass alle Kinder eine Urkunde für ihre Leistungen erhielten. Wir durften dann noch ein paar Masken oder kleine Vogelhäuschen basteln. Am nächsten Morgen hieß es dann Tasche packen und raus an die frische Luft, denn endlich lugte die Sonne mal wieder etwas hervor. Gegen 11:00 Uhr wurden dann alle von ihren Eltern abgeholt und konnten von ihren tollen Erlebnissen erzählen.

Bildergalerie (74 Fotos von Wibke Schulz)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren