Deutschlands beste...

Geschrieben von Andy. Veröffentlicht in Wettkämpfe


...4x50m-Staffel der Altersklasse U12 in diesem Jahr wird vom LAC gestellt: bei ihrem Sieg bei den Landesmeisterschaften am 4.Juli stellten Ole Kay Burmeister (Jahrgang 2005), Nils Seefeldt, Erik Hühnel und Mathies Schreiber (alle Jahrgang 2004) mit 28,33sec nicht nur einen neuen Vereinsrekord auf, sondern sind in der (inoffiziellen) deutschlandweiten Bestenliste auf Platz 1 unter mehr als 500 gelisteten Jungen-Staffeln! Zu dieser Goldmedaille gesellten sich im Jahr 2015 weitere 18 LM-Titel; mit insgesamt 77x Edelmetall bei Landesmeisterschaften (19xGold, 21xSilber, 37xBronze) mauserte sich 2015 zum erfolgreichsten LAC-Jahr der Vereinsgeschichte!

Insgesamt 49 Athleten (alle in der Foto-Galerie zu sehen) beteiligten sich am Medaillenregen, 14 von ihnen konnten beim Nikolaussportfest die begehrten Landesmeister-Shirts in Empfang nehmen. Jeweils drei Goldmedaillen holten die Hühnel-Brüder Erik und Julius; auch Carl-Charlie Krüger erkämpfte drei Titel. Charlie krönte seine letzte U18-Saison im Juli mit der Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften, für die er sich durch den ersten 60m-Speerwurf eines LAC’ers qualifiziert hatte. Erfolgreichster LAC-Starter war der 13-jährige Marius Schulz: neben drei Einzeltiteln gingen auch noch je drei Silber- und Bronzeplaketten auf sein Konto. Seine derzeitige Ausnahmestellung zeigte er zuletzt in Neubrandenburg, als er den Sprintcup seiner Altersklasse dominierte und u.a. den LAC-Vereinsrekord im Weitsprung (Zone) auf sehr gute 5,55m verbesserte. Die LAC-Bestenlisten der AK13 führt Marius übrigens jetzt in gleich 14 (!) Disziplinen an! Das macht Hoffnung auf das nächste Jahr, wo Marius erstmals die Möglichkeit auf eine Qualifikation für Deutsche Meisterschaften (Blockwettkämpfe) hat...

Einen weiteren Sprinttitel (60m) steuerte Patrick Kögler (M15) bei; mit drei Silber- und zwei Bronzemedaillen gehörte auch er zu den fleißigsten Plakettensammlern. Apropos „Plakette“: das diesjährige Öresundteam holte in Schweden 37 Plaketten, von denen jeweils fünf in den Trendfarben „Gold“ – „Silber“ – „Bronze“ leuchteten! Mit in Schweden war erstmals Niclas Schulz – verdient hatte er sich die Teilnahme u.a. durch sechs Medaillen (2x Silber, 4x Bronze) bei den Landesmeisterschaften.

Neben dem oben genannten Staffeltitel siegten Nils Seefeldt, Erik Hühnel, Mathies Schreiber und Ole Kay Burmeister auch mit der U12-Mannschaft und holten dabei in Sanitz (gemeinsam mit den Medaillen-Neulingen Noah Gradtke und Jannik Lindow) die einzige Goldplakette bei den diesjährigen LMM. Ebenfalls je zwei Titel gingen an Senior Jan Kawelke und Greta Blaudzun – jeweils in den (stab)hochspringenden Disziplinen: auch 2015 war Hochsprung mit siebenmal Gold die Spezialdisziplin der Mühl Rosiner. Greta holte mit den Hallentiteln der U18 und U20 bereits ihr persönliches Hochsprunggold Nr. 6 und 7! Leider endete ihre Saison Anfang Mai nach einem Kreuzbandriss... Überhaupt lief es für den weiblichen LAC-Nachwuchs nicht so gut wie bei den Jungs: nur drei der 14 Landesmeister sind Mädchen (neben Greta holten auch Smilla Bele Hudowenz und Johanna Kunath einen Hochsprungtitel); auch die diesjährigen Vereinsrekorde geben dies wieder: die Jungs verbesserten 20 Bestwerte, die Mädchen ganze drei! Immerhin verbesserte die 8-jährige Florence Ramlow die Altersklassenbestzeit des LAC über 50m auf tolle 8,05sec; der bisherige Bestwert war bereits sechs Jahre alt... Bei den Jungs wurden sehr viele Bestenlisten neu durchgemischt; neben den bereits oben genannten „üblichen Verdächtigen“ sollen hier aus dem Männerbereich Christian Sieg (fünf neue Bestwerte) sowie Philipp Brüsehaber (neue 60m-Bestleistung) erwähnt werden.

Ein paar kleine Statistiken zum Abschluss: in 2015 nahm der LAC an insgesamt 52 Wettkämpfen teil; neben den 77 LM-Medaillen erzielten die Mühl Rosiner insgesamt 610 neue persönliche Bestleistungen! Das LM-Wochenende vom 13./14.Juni brachte mit gleich 29 Medaillen die größte Ausbeute. 84 verbesserte persönliche Bestleistungen gab es beim diesjährigen Brinkmann-Bleimann-Pokal, bei dem der LAC erstmals seit Jahren wieder eine Landesmeisterschaft ausrichtete. Auch das Jahr 2016 wartet mit einem prall gefüllten Wettkampfkalender (wird in den nächsten Tagen veröffentlicht); ich wünsche allen Aktiven wieder maximale Erfolge!

Aktuelle LAC-Bestenlisten (Stand: 31.12.2015)

Für diesen (Archiv)Beitrag kann kein Kommentar mehr geschrieben werden!