Siege des LAC Mühl Rosin in Mix-Staffeln

Geschrieben von Ines Hapke. Veröffentlicht in Wettkämpfe

Der KLV Rostock richtete am 25. Mai den 17. Ostseepokal für die Leichtathleten der AK 8 bis 13 aus. In den Disziplinen 50 m/75 m, 800 m, Weitsprung, Hochsprung, Ballwurf und Staffellauf kämpften die Mädchen und Jungen um die begehrten Medaillen und Pokale. 16 Athleten des LAC Mühl Rosin gingen an den Start und gewannen drei Gold- und drei Silbermedaillen. Sieben Platzierungen von Platz 4-6 bei Teilnehmerfeldern von 40 bis 50 Kindern pro Altersklasse/Disziplin und 21 persönliche Bestleistungen unterstrichen die sehr guten Leistungen.

Die jüngsten Athleten der AK U10 Pepe Lorenz, Tom Gerotzky, Hannah Koß und Emma Groth eröffneten den Wettkampftag mit einem Paukenschlag, denn sie konnten das Mix-Staffelrennen (je zwei Jungen und Mädchen) über 4x50m in 31,67s für sich entscheiden. Nur wenige Minuten später geschah, womit wohl niemand gerechnet hatte. Simon Stief, Pepe Syniawa, Nele Blohm und Natalia Kuberka taten es ihnen gleich und holten nicht weniger spannend in derselben Disziplin in 28,85s eine Altersklasse höher (U12) ebenfalls die Goldmedaille.

Erfolgreichste Teilnehmerin war die 12jährige Florence Ramlow, die mit einer Gold- und zwei Silbermedaillen nach Hause fuhr. Den Weitsprung gewann sie mit tollen 5,15m, die eine neue persönliche Bestleistung darstellten. Genau wie die 10,15s über 75m, bei denen Florence den 2. Platz belegte. Im Hochsprung übersprang sie 1,35m und konnte hier ebenfalls auf das zweite Treppchen steigen. Zum Abschluss lief sie mit ihren Vereinskameradinnen Celina Schimanski, Anny Jasmin Steege und Amy Seefeldt im 4x75m Staffellauf in 41,41s auf Platz 4. Der zehnjährige Simon Stief sorgte für die dritte Silbermedaille für den LAC Mühl Rosin an diesem Tag. Er sprintete die 50m in 7,69s und kam seinem persönlichen Rekord sehr nahe. Zu neuen persönlichen Bestleistungen sprangen Mattes Gierke und Pepe Lorenz (beide AK 9 mit 3,22m und 3,42m, Johannes Kunkel, AK 10, mit 3,91m, Hannah Koß und Emma Groth (beide AK 9) mit 3,21m und 3,32m, Carla Behrens, AK 10 mit 4,06m und Celina Schimanski, AK 13, mit 4,61m. Ebenfalls neue Rekorde konnten verbuchen: Mattes, 8,64s, Pepe L. 8,49s, Johannes 7,70s, Pepe S. 7,60s, Hannah 8,63s und Emma 8,11s (alle über 50m), über 75m Anny 11,44s und Amy 10,79s, im Schlagballwurf Celina, AK 13, mit 44,00m und Tewes Schulz, AK 12, mit 38,50m. Glückwunsch allen Medaillengewinnern und Platzierten. Ihre Ergebnisse machen neugierig auf die anstehenden Landesmeisterschaften. 

Bildergalerie nur mit Anmeldung sichtbar (332 Fotos & 3 Videos von Ulrike Kunkel)
Ergebnisse (Link zu LADV)