Olympia: Clemens 11. / DM: Nils 10.

Geschrieben von Andy. Veröffentlicht in Wettkämpfe

Bevor morgen wieder die Schule und damit (hoffentlich) auch der reguläre Trainingsbetrieb beim LAC beginnt, folgt hier eine kurze Zusammenfassung zu Olympia, den Deutschen Meisterschaften der U18/U20 sowie einigen Wettkämpfen der letzten Wochen mit LAC-Beteilugung:

Gestern fieberten sicher viele LAC-Fans mit Clemens Prüfer in seinem olympischen Finale mit; an der Sportschule gab es dazu ein kleines "PublicViewing". Der Wettkampf begann verheißungsvoll: Clemens lag nach dem ersten Durchgang mit 61,75m (weitengleich mit Teamkollege Daniel Jasinski) auf Platz 5! Leider konnte er sich in den folgenden Versuchen nicht steigern und verpasste als 11. den Endkampf; Jasinski ebenfalls als Zehnter. Zufrieden waren beide nicht mit ihren Würfen, aber der 23jährige Clemens hat keinesfalls enttäuscht als Olympiadebütant - und vor allem die Zukunft vor sich. Fest im Blick haben er und sein Bruder Henning jetzt schon "Paris 2024"...

Ebenfalls gestern hatte ein weiterer "Ehemaliger" einen großen Wettkampf: Nils Seefeldt (jetzt SC Neubrandenburg) hatte sich im Weitsprung der U18 für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock qualifiziert, die leider wegen der Pandemie ohne Zuschauer stattfinden mussten. Mit 6,80m gelang Nils ein Sprung in Nähe seiner Bestleistung (6,88m); das reichte am Ende für Platz 10. Dem neuen deutschen Meister Benedikt Wallenstein aus Thüringen gelangen übrigens (mit Windunterstützung) unglaubliche 7,63m - und das mit 16 Jahren!

Bei den Norddeutschen Meisterschaften der U16/U20 Mitte Juli in Berlin waren mit Ole Kay Burmeister und Florence Ramlow auch zwei LACer am Start. Ole verbesserte seine 100m-Bestleistung auf jetzt 11,46sec; er schied zwar als Gesamt-16. in den Zwischenläufen aus - allerdings trat er als 16jähriger gegen teilweise drei Jahre ältere Konktrahenten an. Florence war in der U16 das erste Mal über 100m am Start und wurde in ihrem Vorlauf in 13,62sec Sechste. Über 80m-Hürden verbesserte sie ihre persönliche Bestleistung auf 12,73sec - verpasste aber auch hier als Vorlauf-4. die nächste Runde.

Gleich bei vier Sportfesten war Johannes Kunkel am Start: überall konnte er im Kugelstoßen (3kg), Diskuswurf (750g) und Speerwurf (400g) durch erste Plätze gefallen und seine Bestleistungen in allen drei Disziplinen erheblich steigern. Mit der 3kg-Kugel übertraf Johannes in Berlin (OSC-Werfertag) die 10m-Marke (10,29m). Seine neue Diskusbestweite von glatt 26 Metern erreichte Johannes in Halle (Saale); im bayrischen Neusäß flog sein Speer auf tolle 34,50m. In Berlin und Halle war auch Leandra Kunkel (WU18) am Start; sie konnte aber ihre Bestleistungen im Diskus und mit der Kugel nicht steigern.

Ein weiterer Wettkampf in Berlin war der Mehrkampftag der LG Nord am 26.Juni. Hier war Christian Sieg in der Altersklasse M30 für den LAC dabei und absolvierte einen Fünfkampf mit den Disziplinen Weitsprung, 200m, Diskus, Speer und 1.500m. Neue Bestleistungen waren auch hier nicht zu vermelden - was aber angesichts der langen Wettkampfpause nicht verwundert...