News

Olympia: Clemens 11. / DM: Nils 10.

Geschrieben von Andy . Veröffentlicht in Wettkämpfe

Bevor morgen wieder die Schule und damit (hoffentlich) auch der reguläre Trainingsbetrieb beim LAC beginnt, folgt hier eine kurze Zusammenfassung zu Olympia, den Deutschen Meisterschaften der U18/U20 sowie einigen Wettkämpfen der letzten Wochen mit LAC-Beteilugung:

Gestern fieberten sicher viele LAC-Fans mit Clemens Prüfer in seinem olympischen Finale mit; an der Sportschule gab es dazu ein kleines "PublicViewing". Der Wettkampf begann verheißungsvoll: Clemens lag nach dem ersten Durchgang mit 61,75m (weitengleich mit Teamkollege Daniel Jasinski) auf Platz 5! Leider konnte er sich in den folgenden Versuchen nicht steigern und verpasste als 11. den Endkampf; Jasinski ebenfalls als Zehnter. Zufrieden waren beide nicht mit ihren Würfen, aber der 23jährige Clemens hat keinesfalls enttäuscht als Olympiadebütant - und vor allem die Zukunft vor sich. Fest im Blick haben er und sein Bruder Henning jetzt schon "Paris 2024"...

FINAAALE!

Geschrieben von Andy . Veröffentlicht in Unsere "Ehemaligen"

Es war wieder unheimlich spannend, bis endlich das "kleine q" neben dem Namen von Clemens Prüfer auftauchte: die Qualifikation zu früher Stunde war zwar für Clemens um 3:30 Uhr beendet, aber mit einer Weite von 63,18m (im dritten Versuch) musste auch noch die Gruppe B (ab 4:20) abgewartet werden. Hier waren dann lediglich drei Werfer besser als Clemens, so dass er als Quali-11. (gemeinsam mit Daniel Jasinski, 63,29m) das morgige Finale (13:15 MESZ) in Tokio erreicht hat!

Tipp für alle LAC-Fans: Detlev Müller hat für morgen einen Raum an der Sportschule für das gemeinsame Mitfiebern vor dem Beamer organisiert - ab 13:00 können also Interessierte zum "PublicViewing" kommen!

Grüße von Clemens...

Geschrieben von Andy . Veröffentlicht in Unsere "Ehemaligen"

...aus Tokio! Unser Olympionik Clemens Prüfer hat mir ein Foto aus Tokio geschickt, auf dem auch unser Verein in Form eines Handtuches dabei ist. Hoffen wir, dass das Handtuch ein Glücksbringer ist. Wer Clemens live im TV verfolgen will, muss am Freitag (30.07.) früh aufstehen: die erste Quali-Runde startet bereits 2:45 Uhr; Gruppe B wirft ab 4:20 Uhr (zwischen Güstrow und Tokio liegen 7 Stunden Zeitverschiebung...). Wann Clemens genau dran ist und welche Weite für das Finale am 31.07. (dann zuschauerfreundlich 13:15 Uhr) nötig ist, wird noch festgelegt... Daumen drücken!

AKTUELLE INFO: Clemens ist in Gruppe A eingeteilt worden, als 15. Werfer. D.h. Wecker für 02:45 stellen! Clemens muss fürs Finale entweder 66 Meter werfen oder unter die besten 12 (von 32!) Werfer kommen...

Clemens Prüfer für Olympia nominiert!

Geschrieben von Andy . Veröffentlicht in Unsere "Ehemaligen"

Gleich drei ehemalige LAC-Athleten kämpften um die Teilnahme an den olympischen Spielen in Tokio: im Diskuswurf die Prüfer-Brüder Clemens und Henning (beide jetzt SC Potsdam) und im Marathon Tom Gröschel („Maratom“ / FiKo Rostock). Der zweimalige deutsche Marathonmeister verpasste die geforderte Norm von 2:11:30h knapp – steigerte sich aber im letzten Rennen auf eine neue persönliche Bestleistung von 2:12:45h. Auch für Henning Prüfer ist der „Tokio-Zug“ abgefahren: mit 65,26m fehlten am Ende ganze 74cm an der Norm. In der letzten Juni-Woche trat Henning noch bei drei Wettkämpfen an (u.a. in Schweden) – konnte aber seine Bestleistung nicht weiter steigern.

Seit dem 3.Juli steht es nun endgültig fest: Clemens Prüfer ist für das deutsche Olympiateam 2021 nominiert! Im Diskuswurf der Männer wurden drei Athleten ausgewählt, die die Olympianorm von 66m übertroffen haben. Am 30.Juli 2021 (vormittags) findet in Tokio der Vorkampf statt; sollte Clemens sich hier durchsetzen, tritt er am 31.Juli (Samstag) abends zum Finale im Olympiastadion an! Wir drücken schon mal die Daumen… und werfen einen Blick zurück auf die bisherige Karriere von Clemens:

Auf in die Ferien!

Geschrieben von Jan Kawelke . Veröffentlicht in Training

Allen Schülern wünschen wir ein schönes Zeugnis zum Schuljahresende und erholsame Ferien.

Wie wir die letzten Wochen gesehen haben, müssen wir sportlich wieder einiges aufholen, was in der Coronazeit und mit Onlinetraining nicht immer realisierbar war. Um im neuen Schuljahr wieder im Schulsport und bei Wettkämpfen neue Ziele zu schaffen bieten wir auch in den Ferien, ab Altersklasse 9, jeweils zwei Trainingseinheiten in der Woche im Niklotstadion an: jeweils in der 1., 2., 5. und 6. Ferienwoche, am Donnerstag um 17.00-19.00 Uhr und am Freitag 10.00-12.00 Uhr. 

ACHTUNG! Unter Trainingsgruppen findet ihr auch die Trainingszeiten und - Orte ab dem 2. August. Am 22. August wollen wir dann unser erstes vereinsinternes Familiensportfest angehen, bei dem die sportlichsten Familien des Vereins gesucht werden. Hierzu nutzen wir die Disziplinen des Zehnkampfes, mit Erleichterungen, dem Alter entsprechend, wobei 2-3 Ergebnisse als Streichresultate gelten - um allen die gleichen Bedingungen zu bieten. Bei Interesse meldet euch bitte direkt bei Jan Kawelke oder fragt eure jeweiligen Trainer. 

Erster Wettkampf nach den Lockdown's

Geschrieben von Jan Kawelke . Veröffentlicht in Wettkämpfe

Für drei unserer Athleten war es am Wochenende nun soweit. Pepe Syniawa, Florence Ramlow und Ole Burmeister haben sich am 12. Juni in Bad Doberan mit den Besten des Landes im Sprint und über die Hürde messen können. So hat Florence ihre sehr guten Leistungen der letzten Jahren erneut bewiesen und mit neuer persönlicher Bestleistung ihren ersten 80m-Hürdenlauf in 12,94s gewonnen. Pepe hat Nerven gezeigt und erst nach der 2.Hürde seine gute Hürdentechnik bewiesen. Mit 11.05s belegte er den 3.Platz seines Laufes hinter zwei Sportlern des Schweriner SC. Ole hatte die Aufgabe als jüngster Jahrgang seines 100m-Laufes, sich gegen bis zu 5 Jahre ältere Teilnehmer durchzusetzen. Mit persönlicher Bestleistung von 11.47s fehlen noch 17 Hundertstel zur Norm für die Deutschen Meisterschaften Ende Juli in Rostock.

Ergebnisse

Erster Wettkampf am Wochenende!

Geschrieben von Andy . Veröffentlicht in Wettkämpfe

Endlich geht es wieder (ein wenig...) los: am Samstag waren eigentlich die Landesmeisterschaften angesetzt, die allerdings bereits vor Wochen wegen der Corona-Pandemie vorsorglich abgesagt wurden. Da es mittlerweile in M-V mit den Inzidenzwerten erfreulicherweise schnell abwärts geht, sind durch die Lockerungen dann doch wieder einige Wettkämpfe möglich: der 1.LAV Rostock richtet gemeinsam mit dem Bad Doberaner SV ein Sportfest für die Jahrgänge U14-U23 aus, um die Qualifikation für die nationalen Wettbewerbe zu ermöglichen.

Vom LAC Mühl Rosin sind für das Quali-Sportfest "Sprint/Lauf" am Samstag in Bad Doberan drei Athleten (Florence Ramlow, Pepe Syniawa und Ole Burmeister)  gemeldet; beim Sportfest "Sprung/Wurf" sind einige ehemalige LAC-Sportler (Nils Seefeldt und die Hühnel-Brüder) am Start. Allen Wettkämpfern viel Erfolg!

Ihre nationalen Titelkämpfe hatten am letzten Sonntag bereits die Prüfer-Brüder Clemens und Henning: bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig konnte Clemens bei schwierigen Bedingungen (feuchter Ring) seinen Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen - holte aber mit 63,41m BRONZE vor seinem "großen" Bruder Henning, der genau 63,00m erreichte. Clemens Prüfer hat damit weiterhin sehr gute Chancen, Ende Juni für die Olympischen Spiele nominiert zu werden - schließlich hat er (wie die beiden Erstplatzierten der DM) dieses Jahr bereits über 67m geworfen!

SVZ-Artikel zum Sportfest
Ergebnisse DM

Henning Prüfer erstmals über 65 Meter!

Geschrieben von Andy . Veröffentlicht in Unsere "Ehemaligen"

Henning, der ältere der Prüfer-Brüder, ist seit Mittwoch auch im illustren Club der 65-Meter-Werfer: beim 15. Schönebecker Sole-Cup übertraf Henning die 65m gleich zweimal und führte bis zum letzten Versuch mit 65,26m (pBL)! Lediglich der Olympiadritte von Rio (Daniel Jasinski) konnte ihn an diesem Tag mit neuer deutscher Jahresbestleistung von 67,47m übertreffen. Henning rückte damit noch etwas dichter an die Diskusolympianorm (66,00m) ran... Dritter in Schönebeck wurde Clemens mit 64,58m.

Bereits am Pfingstsamstag in Neubrandenburg hatte Henning seine Bestleistung auf 64,94m gesteigert (4.Platz); auch hier dominierten die derzeit konstantesten Werfer der Saison: der Wattenscheider Jasinski hatte mit 66,39m ganze 10 Zentimeter Vorsprung auf Clemens, der damit seine Olympianorm nochmals bestätigte! Kurios: der Diskuswurf in Neubrandenburg musste wegen Regen vorzeitig beendet werden (Clemens hatte so nur vier Versuche).

Gespannt darf man jetzt nach Braunschweig blicken, wo am 06.06.2021 die Deutschen Meisterschaften ausgetragen werden...und Clemens Prüfer einen Titel zu verteidigen hat...

Ergebnisse Schönebeck Ergebnisse Neubrandenburg